Hier stellen wir euch die Musiker_innen und Bands vor, die bereits bei Wortklänge aufgetreten sind.

Viel Spaß beim Lesen, Hören und Durchstöbern!

Susi Marquardt

Eins ist sicher: Susi versteht es, mit ihrer Stimme und ihrer lockeren Präsenz auf der Bühne die Menschen in ihren Bann zu ziehen. Von melancholisch tiefgründigen Texten bis hin zu witzig interpretierten Coversongs – das Repertoire ist breit gefächert und Susi, ob mit oder ohne Mitmusiker*innen – eine schon öfter und gern gesehene/gehörte Künstlerin bei Wortklänge.

Mehr zu Susi Marquardt:

https://www.facebook.com/Susi-Marquardt-131079970326680/

https://www.youtube.com/watch?v=S_2BnNFWAAk

Eric Zobel

Ob solo, ob mit Klavierbegleitung oder ob mit ganzer Bandbesetzung – Eric versteht es, seine Songs immer wieder anders zu zeigen. Seine Songs haben eine ganz eigene Melancholie und zeichnen sich dabei stets durch einen belebenden Charakter mit absoluten Ohrwurm- Passagen aus. Bei Wortklänge war er bereits solo dabei sowie mit kompletter Bandbesetzung beim Open Air 2015. Auch auf der Open Stage ist er immer wieder zu sehen und zu hören und unterstützt das Projekt generell, wo er kann.

Mehr zu Eric Zobel:

http://ericzobel.de/

https://www.facebook.com/ericzobelmusic

https://soundcloud.com/eric-zobel

Dominic Donner

Dominic ist ein junger talentierter und bühnenerfahrener Singer Songwriter, der mit gefühlvollen Texten und einer wahnsinnig tollen Stimme musikalisch unterwegs ist. Derzeit arbeitet er an seinem ersten Studioalbum.

Mehr zu Dominic Donner:

https://www.facebook.com/DominicDonnerMusic

https://www.youtube.com/channel/UCFn3YwneJz1Ei7bIJ08zFCw

Flonske

„Ob alleine oder mit Band – der wortgewandte deutschsprachige Sound von FLONSKE ist vor allem von GROOVE geprägt. Früher beeinflusst durch HipHop, Blues und Funk, heute auch durch Pop und Singer-Songwriter lässt sich sein abwechslungsreicher Stil in keine Schubladen stecken. Seine Texte sind mal witzig und ironisch, dann wieder hintersinnig und nachdenklich und ziehen durch raffinierte sprachliche Bilder den Zuhörer – welche um ein Schmunzel nicht herumkommen werden – in ihren Bann.“

Wir durften ihn bei Wortklänge erleben und haben ein wunderbares, charismatisches Konzert genießen können!

Mehr von Flonske:

https://www.facebook.com/flonske

String Theory

Die Berliner Akustik- Pop Band hat uns bereits 2x bei Wortklänge besucht, u.a. bei unserem ersten Open Air im Jahr 2015. Die fünfköpfige Combo zeichnet sich durch gefühlvolle, melodisch einprägsame Songs und wunderschöne, anspruchsvolle Arrangements aus. Die Kombination der Gitarren mit Cello und Violine bringen ihren eigenen Stil zur Geltung.

Die bühnenerfahrenen Musiker haben inzwischen zwei Alben veröffentlicht.

Mehr von String Theory:

http://stringtheory.de/ 

https://www.facebook.com/the.String.Theory

https://www.youtube.com/user/stringtheoryberlin

 

Adi Magler

Als er bei Wortklänge auf die Bühne kam, fiel eines sofort auf: er hatte weder einen Bass, noch eine Gitarre in der Hand, sondern ein 10saitiges Instrument mit dem Namen „Chapman Stick“. Und noch bevor man sich fragen konnte, was es damit auf sich hatte, hatte Adi Magler das Publikum schon mit dem Klang des Instruments verzaubert. Eigene Songs, Coversongs neu interpretiert, von Pop/Rock Einflüssen bis hin zum Metal – es hat stets etwas atmosphärisches, wenn Adi auf dem Chapman Stick loslegt. Inzwischen ist er auch mit einer Bandkonstellation unterwegs, die den Namen „December Night“ trägt und baut seine eigene Musikschule auf, in welcher er Coaching und Mentoring in den Bereichen Bass, Gitarre, Chapman Stick, Produktion und Tontechnik anbietet.

Mehr von Adi Magler:

https://www.facebook.com/adimagler

http://maglermusic.de/

Philipp Cayler

Lange Zeit war Musik für Philipp ausschließlich eine private Angelegenheit. In Potsdam fing er nun aber an, eigene Lieder zu schreiben und diese in der Öffentlichkeit vorzutragen. Inhaltlich bewegen sich seine Texte zwischen Alltagsbeobachtungen und metaphorischer Mehrdeutigkeit, zwischen Ernsthaftigkeit und Witz. Durch seine Stimme und sein Gitarrenspiel entsteht eine besondere Atmosphäre des Zuhörens, des Mitfühlens und des Träumens.

Mehr von Philipp Cayler:

https://www.facebook.com/Philipp-Cayler-134758050255125/

 

Vom Bett zur Couch.

Vom Bett zur Couch. ist eine junge Newcomerband, die hält, was sie verspricht. Mit eingängigem Akustik-Pop samt Singer/ Songwriter-, Jazz- und Folkeinflüssen versuchen die vier Musiker_innen, die kleinen und großen Geschichten des Lebens auf ihre besondere Art und Weise klangbar zu machen. Mal melancholisch dahin gelächelt, mal harmonisch äußerst raffiniert, mal tänzerisch-charmant, aber immer berichtend von Erlebnissen, Sehnsüchten und Wünschen, Freuden und Leiden sowie Menschen, die in ihrem Leben vorbeikommen und Spuren im Herzen hinterlassen. Raum und Zeit sind dabei völlig egal, wichtig es nur, sich daran zu erinnern.

tba